Wassermatratzen

und ihre Beruhigungsstufen


Matratzen: Sind wirklich alle gleich? Nicht beim Relax-Pool Wasserbetten.

 

Manche denken, dass Wasser Matratzen ganz schön schaukeln oder gluckern. Nun, gluckern würden sie nur, wenn sie Luft enthielten – und das ist einfach nicht der Fall.

 

Und auch das Schaukeln ist längst kein Thema mehr. Möglich machen es intelligente Techniken zur Wasserberuhigung, die ungewollte Schwingungen dämpfen und so ein perfektes Schlafgefühl vermitteln. Da die persönlichen Vorlieben der Menschen verschieden sind, gibt es auch diese Schwingungsdämpfung in verschiedenen Ausprägungen.

F0: FreeFlow 0% Stabilisierung, 9–15 Sekunden Nachschwingzeit

 

Die klassische Wasserbettmatratze, pefekt für alle die die natürliche Bewegung des Wassers spüren möchten – ideal für anspruchsvolle Menschen, die sich beim Schlafen fühlen wollen, als ob sie sanft im Wasser schweben.


F2: 50 % Stabilisierung, 5–9 Sekunden Nachschwingzeit

 

Die perfekte Kombination von idealem Schlafkomfort

und sanfter Wasser Bewegung. Erreicht wird das durch einen aufwändigen Innenaufbau, der zwei Vlieslagen und eine verstärkende Schwebeunterstützung kombiniert.


 F4: 70 % Stabilisierung, 2-4 Sekunde Nachschwingzeit

Das Ergebnis ist ein ruhiges und angenehmes Schlafgefühl, das insbesondere auch die überzeugt, die etwas mehr wiegen oder bevorzugt auf dem Bauch schlafen. Auch Senioren lieben diese Wassermatratze, da sowohl das Umdrehen als auch das Ein- und Aussteigen ins Bett durch diesen Matratzentyp gut unterstützt wird.


F6: 90 % Stabilisierung, 1-2 Sekunde Nachschwingzeit 

Umsteiger von einer konventionellen Matratze werden

sich hier sofort wohl fühlen. Der hoch komplexe

Innenaufbau mit vier Lumbarlagen führt zu einer

maximalen Beruhigung, die ein Schlafgefühl vermittelt,

das nah an der klassischen Matratze ist und dennoch

die Vorzüge des Wasserbetts bietet. 


F8: 100 % Stabilisierung, 0-1 Sekunde Nachschwingzeit

Unsere stark beruhigte F8 Matratze ist perfekt für Menschen die gleichzeitig hart schlafen möchten und trotzdem alle Vorteile eines Wasserbettes genießen möchten. Sowohl das Umdrehen im Bett als auch das Ein- und Aussteigen sind durch die starke Stabilisierung auch für in der Beweglichkeit eingeschränkte Menschen kein Thema mehr.


Gemeinsam Individualität genießen: Die geteilte Wassermatratze.

 

Gemeinsam in einem Bett schlafen, muss nicht bedeuten, individuelle Bedürfnisse zu nivellieren. Unterschiedlich schwere Partner können beispielsweise unterschiedlich stabilisierte Matratzen bevorzugen. Und auch in punkto Wärme gibt es extrem abweichende Meinungen: Wo ein Partner schon kalte Füße bekommt, fühlt sich der andere wohlig warm. 

 

Die Antwort auf solche individuellen Ansprüche ist ein so genanntes Dual System. Dabei sind zwei Einzelmatratzen – gleichen oder verschiedenen Typs – durch eine elastische, isolierende Wand voneinander getrennt. Das ermöglicht es, beispielsweise Wassermenge und damit Gegendruck in jeder Matratze unabhängig zu regulieren und so den jeweiligen Grad der Festigkeit einzustellen. Zudem kann durch separat einstellbare Heizelemente jeder seine eigene Wohlfühltemperatur einstellen.

Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen zu diesem Produkt wünschen, bitte Formular ausfüllen und absenden:

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.